Kombinierte Behandlungen


Kombiniert kieferorthopädisch-chirurgische Behandlungen können nach Abschluss der Wachstumsphase angewendet werden. Sie werden notwendig, wenn die Lage von Unter- und Oberkiefer allzu große Abweichungen aufweist oder die abweichenden Zahnstellungen zu extrem für die klassische Kieferorthopädie sind.
Die Kieferbögen werden mit einer festen Spange vorbereitet. In einer kleinen OP werden dann Ober- und Unterkiefer neu eingestellt und befestigt.
Das Feintuning nach der ersten Einheilungsphase wird dann wieder durch eine Spange erledigt.


Spange
Spange